Nie mehr schlechte Luft: Sensoren in Schulen erinnern ans Lüften

Erstes Projekt der Diginauten ist umgesetzt

Der vor wenigen Wochen gegründete Garbsener Verein Diginauten hat bereits sein erstes Projekt umgesetzt. Zwei Garbsener Schulen und eine Kindertagesstätte wurden mit mehr als 50 CO2-Sensoren ausgestattet, damit die Luft zum Lernen in Zukunft sauerstoffreich ist. „Es spricht für unseren innovativen Verein, dass wir das erste Projekt so schnell an den Start bringen konnten. Man merkt, dass alle Beteiligten für die Idee brennen, Garbsen voranzubringen“, sagt Vorstandsmitglied und Erster Stadtrat Walter Häfele.

Meldung vom 03.08.2021Letzte Aktualisierung: 04.08.2021